Betonfertigteilwerke

Transportanker

Terwa ist unser Produzent für Transportankersysteme, welcher umfangreiche technische Kenntnisse in der Produktion von Bau-, Automobil- und Anhängerindustrie hat. Terwa bietet viele maßgeschneiderte Produkte, vor allem unter seinem eigenen Markennamen.

Für Transportanker gibt es keine Norm und auch keine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung.
Allein die „Sicherheitsregeln für Transportanker- und Systeme von Betonfertigteilen“ sind die heute anerkannten Regeln der Technik.

Diese Regeln wurden bis Mitte der 90-iger Jahre durch die Vergabe des GS-Zeichens an die einzelnen Hersteller unterstrichen. Seither wird das GS-Prüfzeichen nicht mehr vergeben, weil sich die damalige Prüfung ausschließlich auf das komplette Transportankersystem, bestehend aus Transportanker und Lastaufnahmemittel eines Herstellers beschränkte. Inzwischen werden Transportanker und Lastaufnahmemittel ein und desselben Systems von vielen Herstellern angeboten. Die Sicherheit für den Verwender ist also ausschließlich abhängig von der Qualität des Herstellers, dessen Eigen- und Fremdüberwachung und den Gutachten amtlicher Materialprüfungsanstalten.

Im Wesentlichen werden heute vier Transportankersysteme angeboten und eingesetzt, die bereits seit Jahrzehnten auf dem Markt und vieltausendfach erprobt sind:

Das Schraubtransportankersystem, unsere Bezeichnung 1D.
Das Ringtransportankersystem, unsere Bezeichnung 2D.
Das Kugelkopftransportankersystem, unsere Bezeichnung 3D.
Das Schlaufenankersystem.
 

Die Anforderungen der Sicherheitsregeln für Transportanker- und Systeme von Betonfertigteilen der gewerblichen Berufsgenossenschaften sind für alle drei Systeme gleichlautend:

An den Transportankern müssen folgende Kennzeichnungen deutlich erkennbar und dauerhaft angebracht sein:

1. Transportankerhersteller oder Lieferantenbezeichnung des Transportankers. Die Kennzeichnung muss auch nach dem 
    Einbau deutlich erkennbar sein.

2. Lastaufnahmemittel
    a) Hersteller oder Lieferant
    b) Bezeichnung des Ankers
    c) Tragfähigkeit
    d) Fabriknummer bei serieller Herstellung
    e) Baujahr

Aus der Kennzeichnung der Transportanker und der dazugehörigen Lastaufnahmemittel muss deren richtige Zuordnung, auch nach dem Einbau, jederzeit erkennbar sein.

1D Schraubanker 

Diese Systeme werden in der Fertigteilindustrie verwendet. Die 1D-Transportsysteme sind für die Fertigung, den Transport und die Montage erforderlich. Sie lassen sich sicher und einfach verarbeiten...

 

 

 2D Ringanker 

Unser 2D-Ringtransportankersystem ist sicher und einfach zu handhaben. Richtig angewendet, lassen sich mit dem 2D-Ringtransportankersystem Betonfertigteile sicher und einfach transportieren und mon...

 


3D Kugelkopfanker

Das Kugelkopfankersystem besteht aus drei Komponenten: dem Kugelkopfanker zum Einbetonieren, dem Aussparungskörper und dem Lastaufnahmemittel TH 2. Der Kugelkopfanker wird in den Beton eingelassen...

 

 

Schlaufenanker

Einbetonierte Schlaufen sind die ökonomische Transportlösung. Sie benötigen aber relativ große Randabstände. Zu berücksichtigen ist, dass die Schlaufen aus dem Betonelement herausragen. Sobald das...
 

 

Sandwichanker

Sandwichplatten sind mehrschichtige, vorgefertigte, großformatige Fassadenplatten mit einem großen Wärmedurchlasswiderstand. Sie vereinen in der Regel die konstruktive Tragschicht, die Wärmedämmschicht und die Vorsatzschicht.
Die Manschetten- und Flachanker sowie die Verbundnadeln werden in Edelstahl geliefert. Manschettenanker, Flachanker und Verbundnadeln gibt es in verschiedenen Dimensionen womit alle technischen Anforderungen erfüllt werden können.

Unser System ist KOMO zertifiziert!

Hier geht es zum

 

Verbundanker

Flachanker

Verbundnadel

Verbundanker